KOHÄRENTES WASSER

Die kohärente Wasserstruktur wird durch den QiOne® ausgeprägt.
Die kohärente Wasserstruktur wird durch den QiOne® ausgeprägt.

Der menschliche Körper besteht zu 99% aus Wassermolekülen - bezogen auf das Gewicht sind es ca. 70%. 

 

Das zweit häufigste Molekül neben Wasser ist Schwefel mit 0,2%.

 

Jedes Lebewesen ist zu einem überwiegenden Teil aus kohärentem Wasser aufgebaut.

Je höher der Anteil an kohärentem Wasser im Körper, desto stärker sind die Effekte.

Deshalb unterstützt der QiOne® den selbst optimierenden Effekt der Wassers, kohärente Wasserstruktur auszubauen. 

 

Durch den Gitterchip regt der QiOne® Wassermoleküle an vermehrt kohärente Strukturen  auszubauen.

Effekte von Kohärentem Wasser

Jedes Lebewesen ist zu einem überwiegenden Teil aus kohärentem Wasser aufgebaut. Je höher der Anteil desto stärker sind folgende Effekte:

Autobahn für die Nervensignale

In inkohärentem Wasser stoßen die Wassermoleküle aneinander und erzeugen Störfrequenzen. Dies wird als „Thermisches Rauschen“ bezeichnet. Dadurch werden kleinste Frequenzen der Zellen überlagert: der Körper „hört“ sie nicht mehr.

 

Durch die strenge Anordnung in kohärentem Wasser stoßen die Moleküle nicht mehr aneinander. Das thermische Rauschen wird auf ein Minimum reduziert. Dadurch können selbst kleinste Frequenzen ungehindert durch den Körper wandern und gibt diese an die Körpermatrix weiter. 

Faradaysche Käfig & E-Smog

Kohärentes Wasser lagert, ähnlich einem Atom, zu 13% seiner Elektronen als eigenständige Elektronenhülle aus.

Durch diesen Elektronenmantel entsteht eine Art "Faradayscher Käfig" um die Zellen

Die Auswirkung von elektromagnetischer Strahlung (E-Smog) auf die Zellen wird vermindert

Schutzmantel für die Zellen

Jede Zelle ist umgeben von 3 Wasserschichten, der X, Y, & Z Schicht.

 

Sobald eine Zelle auf der Y-Schicht mindestens zu 63% aus kohärentem Wasser besetzt, reicht die dichtere Struktur aus um die Zelle z.B. vor eindingenden Viren zu geschützt.

Auch das Aneinanderstoßen von mehreren Proteinen die dabei verklumpen können, wird durch diese Y-Schicht verhindert.

Messungen am Körper

E-SMOG

Einzelnachweis an einer Testperson durch HRV-Messungen.

Zuhause

normale Umgebung

 

biol. HRV-Alter: 56 Jahre

Zuhause

WLAN Funk an

 

biol. HRV-Alter: 61 Jahre

Zuhause

WLAN Funk an

Qi Blanco Systeme an

biol. HRV-Alter: 47 Jahre


Das biologische HRV-Alter sinkt von 56 Jahre auf 47 Jahre. Dies entpsricht einer Reduktion um 23% 

In nur einer Stunde verbessern sich die Körperfunktionen – trotz W-LAN Belastung.

KÖRPERFUNKTIONEN

Einzelnachweis an einer Testperson durch HRV Messungen.

gemittelte Werte eines Langzeittests
gemittelte Werte eines Langzeittests
gemittelte Werte eines Langzeittests
gemittelte Werte eines Langzeittests

Die mittlere Herzfrequenz, das biol. HRV-Alter und der Stressindex sinken.

Die Power Total steigt an.